| 10.21 Uhr

Die Welt in 2.0 - Chancen und Risiken

Alt-Erkrath. "Digitalisierung – Was macht der Staat" ist das Thema einer Veranstaltung, zu der CDU und JU Erkrath am Donnerstag, den 4. Oktober, um 18 Uhr einladen.

Unternehmen wie Amazon und andere machen uns schon seit langem vor, was in Sachen Digitalisierung möglich ist und was man damit alles machen kann um das Leben zu vereinfachen, aber auch um mehr Kunden zu erreichen und deren Daten zu nutzen. Doch was passiert auf staatlicher und auch auf kommunaler Ebene? Wann kann der Bürger auch von der Digitalisierung profitieren und ab wann könnte sie gefährlich werden? Welche Defizite haben unsere Städte und Kommunen im Umgang mit der Digitalisierung? Reicht ein Digitalisierungsbeauftragter im Rathaus um für die ganze Stadt etwas Neues in Gang zu setzen?

All diese Fragen werden zusammen mit dem Publikum und drei Experten auf dem Gebiet diskutiert. Dazu sind eingeladen:

1)      Thomas Jarzombek, Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion für Digitale Agenda sowie Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt.

2)      Peter Adelskamp, Digitalisierungsbeauftragter der Stadt Düsseldorf. Der Chief Digital Officer (CDO) ist für die Bündelung und Weiterentwicklung verwaltungsübergreifender Digitalisierungsthemen und für die Smart City-Themenfelder der Landeshauptstadt zuständig.

3)      Dr. Christian Untrieser, Mitglied des Landtags NRW, u.a. Mitglied im Ausschuss für Digitalisierung und Innovation

Selbstverständlich werden auch die Gäste zu Wort kommen. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Firma Seco Tools in Erkrath, Steinhof 24 statt. Das Firmengelände ist fußläufig vom S-Bahnhof Erkrath zu erreichen. Parkplätze stehen auf dem Werksgelände zur Verfügung.