| 12.21 Uhr

CDU wünscht sich Ausgabe der Laubsäcke für alle Stadtteile

Alt-Erkrath. Marc Hildebrand, Vorsitzender der CDU Alt-Erkrath, ärgert sich darüber, dass lediglich in zwei von drei Stadtteilen Laubsäcke an die Bürger verteilt werden.

"Der Presse war zu entnehmen, dass in Unterfeldhaus im Raiffeisenmarkt und an zwei Terminen im Bürgerhaus Hochdahl die Laubsäcke der Stadt verteilt werden", so Hildebrand. Eine gute Sache, die allerdings für den Politiker einen Haken hat. "Leider mussten wir feststellen, dass es für die Bürger in Alt-Erkrath keine Möglichkeit gibt die Laubsäcke in ihrem Stadtteil abzuholen. Dieser Zustand wundert uns sehr, da in Alt-Erkrath das Rathaus steht und dazu auch noch die Abfallberaterin im Kaiserhof ihr Büro hat", sagt Marc Hildebrand.

"Gerade in Alt Erkrath gib es sehr viele Straßen, an denen extrem viele Bäume zu finden sind. Die Morper Allee, die Freiheitstraße und auch die Friedrichstraße sind hier nur einige Beispiele. Aus diesem Grunde bitten wir die Verwaltung umgehend auch zwei Abholtermine der Laubsäcke in Alt-Erkrath einzurichten, damit alle Stadtteile gleichmäßig bedient werden können", so der Wunsch der Christdemokraten.

Marc Hildebrand, der auch Mitglied im zuständigen Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr ist, hat sogar ein Angebot an die Verwaltung: "Sollte es wie schon 2017 wieder einmal nicht möglich sein den Bürgern diesen selbstverständlichen Service zu bieten, so habe ich auch kein Problem damit selbst an zwei Tagen die Laubsäcke der Stadt auszugeben, wenn mir diese zur Verfügung gestellt werden. Genügend zentrale Punkte wie das Foyer des Rathauses, das Büro der Abfallberatung im Kaiserhof oder das Bavier Center gibt es zu Hauf."