| 16.26 Uhr

Auf zum Picknick im Park

Auf zum Picknick im Park
Die Akteure des Parkstammtischs realisieren nicht nur das jährliche Picknick im Park, sondern beteiligen sich auch seit Jahren am Lebendigen Adventskalender FOTO: tb
Alt-Erkrath. Die Akteure des Parkstammtischs können es zwar selbst nicht glauben, aber das diesjährige Picknick im Park findet bereits zum vierten Mal statt.

(tb) Irgendwie ist die Zeit wie im Flug vergangen, dabei hat sich das alljährliche Picknick mittlerweile zur beliebten Tradition im Bavierpark entwickelt. Der Plan der Stammtischmitglieder, den zentral gelegenen Park mit Leben zu füllen, ist demnach aufgegangen. Und so will man auch in diesem Jahr an dem Vorhaben festhalten, die Menschen für ein geselliges Beisammensein an einen Platz zu bekommen. Wann? Am 15. September!

Ab 14 Uhr darf nach Herzenslust gespeist, geklönt und gespielt werden. Die Besucher entscheiden dabei selbst, was auf die Teller kommt. "Schließlich bringt jeder mehr mit, als er selbst essen möchte. So lassen sich die leckeren Speisen herrlich teilen", verrät Mitorganisator Uli Schimschock. Natürlich gibt es auch wie in den Vorjahren tolle Mitmachaktionen für Kinder. Maltische und das Schwungtuch für die passende Bewegung stehen zur Verfügung. "Natürlich dürfen auch Eltern mitschwingen, je mehr desto besser", ist sich Andrea Bleichert sicher. Die Caritas Begegnungsstätte an der Gerberstraße wird wieder mit etlichen Aktionen aufwarten. So dürfen sich treue Picknickbesucher über ein Wiedersehen mit dem Improvisationstheater Impromix freuen.

"Neben improvisiertem Theater wird zudem Aschenputtel gezeigt", verrät Einrichtungsleiterin Monika Thöne. Der hauseigene Chor "Singen macht Spaß" wird die Veranstaltung musikalisch begleiten. Und wer dann immer noch nicht genug von abwechslungsreicher Bespaßung hat, für den wird Künstler und Krimiautor Ralf Buchholz Szenen aus seinem neusten Werk zum Besten geben. Zeit, sich bei den selbst mitgebrachten Köstlichkeiten zu unterhalten, wird allerdings ausreichend vorhanden sein. Auch, um Malerin Bianca Schulz beim Livemalen über die Schulter zu gucken oder eine Kugel auf der angrenzenden Boule-Anlage zu werfen. Dort stehen Mitglieder des Vereins zur Verfügung, um Interessierten einen Einblick in die Welt des französischen Gesellschaftssports zu vermitteln.

"Es sind in der Vergangenheit tolle Gespräche zustande gekommen und zahlreiche Menschen blieben auf ihrem Weg vom Wochenendeinkauf einfach bei uns sitzen. So soll es sein", freut sich Marion Kremerius. Die Behindertenbeauftragte ist zudem froh, dass auch Rollstuhlfahrer an dem großen Parkpicknick teilnehmen können. "Die Begegnungsstätte verfügt über eine barrierearme Toilette."

Sitzgelegenheiten werden in Form von Bierzeltgarnituren vorhanden sein. Es ist aber auch gestattet, die eigenen Decken auf der Wiese auszubreiten. Das aufgelockerte Zusammentreffen wurde in den vergangenen Jahren durchschnittlich von rund 150 Teilnehmern besucht. Tendenz steigend.

Info:
Das Picknick im Park findet in der Zeit von 14 bis 18 Uhr statt. Offenes Grillen ist auf dem Gelände nicht gestattet.