| 11.01 Uhr

Winter-Gastspiel - Zwangspause für die Fußballer

Erkrath. Die Schneefälle am Sonntagvormittag machten den hiesigen Amateur-Kickern einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Die angesetzten Meisterschaftsspiele des SC Rhenania Hochdahl gegen den SV Hösel und des SC Unterbach gegen PSV Borussia 02 Düsseldorf wurden frühzeitig abgesagt.

Die Kunstrasenplätze an der Grünstraße und am Niermannsweg waren unbespielbar. Nur indirekt betroffen war B-Kreisligist SSV Erkrath, dessen Heimspiel gegen Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf II auf den 21. Januar des kommenden Jahres verlegt wurde. Trainer Michael Steinke testete die Form seiner Truppe zwischenzeitlich in einem Freundschaftsspiel beim Kreisliga A-Vertreter TuRU 80 Düsseldorf II. In der ersten Halbzeit schienen die Erkrather noch nicht so recht bei der Sache, lagen durch die Gegentore in der 8. und 24. Minute zur Pause 0:2 zurück. Im zweiten Spielabschnitt fand das Team von Trainer Michael Steinke besser in die Partie. Tobias Freese (63.) und Domenik-Pasqual Renner (68.) glichen aus. Michael Ortmanns markierte drei Minuten nach dem Ausgleich den 3:2-Siegtreffer. Am Sonntag (Anstoß 15 Uhr) kommt zum Derby die 2. Mannschaft von Sportfreunde Gerresheim ins Toni-Turek-Stadion.

"Wir wollen dem Führungsduo Hellas Düsseldorf und DSV 04 II natürlich dicht auf den Fersen bleiben und müssen deshalb die zwei bis zur Winterpause noch anstehenden Meisterschaftsspiele unbedingt gewinnen", setzt Michael Steinke ein klare Ziel.
Während der SSV noch Punkte im Aufstiegsrennen einfahren will, benötigt der SC Rhenania Hochdahl wichtige Zähler, um sich im unteren Tabellendrittel etwas mehr Luft zu verschaffen. Gleichwohl scheint die Aufgabe am Sonntag bei TuS Gerresheim (Anstoß 15 Uhr – Sportplatz Heyestraße) nur schwer lösbar. Die Gastgeber sind Tabellendritter, allerdings gegenüber dem Führungsduo Ratingen 04/19 II und Sparta Bilk bereits mit acht bzw. zehn Punkten im Hintertreffen. Die durch Verletzungspech arg gebeutelten Hochdahler wiederum stehen auf dem Relegationsplatz (14.) und sind um jeden Zähler verlegen. Es fehlen, unter anderen, Abwehrchef Per Bruchhaus (Hüftgelenkprobleme) und Angreifer Sascha Kreutzer (Kniescheibenbruch einhergehend mit einem Kreuzbandriss). "Wir müssen kämpferisch und läuferisch alles in die Waagschale werfen, ähnlich wie zuletzt beim 2:1-Sieg im Pokal gegen den Bezirksligisten Eller 04. Dann können wir auch aus Gerresheim was mitnehmen", strahlt Trainer Jürgen Kempen-Eßbach verhaltenen Optimismus aus.

Der SC Unterbach erwartet am Sonntag um 15 Uhr auf dem Sportplatz am Niermannsweg/ Reinhart-von-Hymmen-Kampfbahn das Team von Rot-Weiß Lintorf zum letzten Heimspiel. Grundsätzlich sind Chefcoach Dirk Spanihel, sein Trainerteam und die Spieler mit dem auslaufenden Fußballjahr sehr zufrieden. Als Höhepunkt feierten die Unterbach Anfang Juni mit den Siegen in den Relegationsspielen gegen den DSC 99 II den Wiederaufstieg in die Kreisliga A. Was bisher fehlt ist allerdings ein Heimsieg in der höheren Liga. Und der soll jetzt gegen die Angerländer unter Dach und Fach gebracht werden. "Bei allem Respekt vor Lintorf, aber am Sonntag muss, sozusagen im letzten Versuch, endlich der erste Dreier vor eigenem Publikum her", betont Trainer Spanihel, der wieder auf den zuletzt fehlenden Rachid Loukil zurückgreifen kann.       

 

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr