| 09.00 Uhr

Wer ist alles mit am Start?

Wer ist alles mit am Start?
Gute Stimmung und ein Lauf in einer einmaligen Kulissen: Das ist der Neandertallauf. FOTO: Archiv
Erkrath. Diesen Sonntag kommen viele Erkrather mächtig ins Schwitzen: Der 29. Neandertallauf lockt wieder zahlreiche Sportler aus der Region und auch weit darüber hinaus nach Hochdahl. Rund 1200 Läufer sind bereits für dieses beliebte Laufevent registriert. Kurzentschlossene können sich nur noch heute anmelden.

(nic) Leistungs-, Freizeit- und Hobbyläufer ab vier Jahre haben die Möglichkeit, in den kinderfreundlichen Bambini- oder Schülerläufen über 1000 Meter , im begeisternden Volkslauf über 5000 Meter oder im anspruchsvollen Neandertal-Lauf über 14.065 Meter den einmaligen Charme des Events kennenzulernen. Für Walker und Nordic Walker steht eine eigene Kategorie zur Verfügung. Der Neandertallauf ist Teil des vom Kreis Mettmann initiierten Neanderland Cups, der in seiner Gesamtwertung die traditionellen Laufveranstaltungen im Kreis Mettmann miteinander vereint. 1548 Läufer hatten sich im vergangenen Jahr für den Run angemeldet. Eine Zahl, die das Orgateam, bestehend aus TSV Hochdahl, TuS Erkrath und dem Lauftreff Alt-Erkrath unterstützt von der Kreissparkasse Düsseldorf und den Stadtwerken Erkrath, sehr gefreut hat und die es vielleicht sogar in diesem Jahr zu toppen gilt. Treffpunkt für die Teilnehmer sowie Start und Ziel für alle Läufe ist das TSV-Zentrum an der Sedentaler Straße 105.

Neben attraktiven Preisen für die Klassen- und Gesamtsieger wird es auch diesmal wieder einen Pokal für den Gewinner der Schulwertung (im letzten Jahr das Gymnasium am Neandertal) geben. Der Start für den ersten Lauf an der Sedentaler Straße erfolgt mit dem Volkslauf über 5.000 Meter bereits um 10 Uhr. Im Anschluss messen sich dann die kleinsten Sportlerinnen und Sportler in den zahlreichen Bambini- und Schülerläufen über 1.000 Meter. Auf die mit 14.065 Metern längste und anspruchsvollste Strecke, die durch das landschaftlich reizvolle Neandertal verläuft, begeben sich um 11 Uhr zunächst die Walker und Nordic Walker, ehe um 11.45 Uhr der Hauptlauf für die zahlreichen Leistungs-, Freizeit- und Hobbysportler gestartet wird. Die Zeitnahme erfolgt wie im Vorjahr per Chipzeitmessung, wodurch exakte Zieleinläufe garantiert sind. Auf alle Klassen- und Gesamtsieger der einzelnen Wettbewerbe warten attraktive Preise. Der Neandertallauf ist Teil des vom Kreis Mettmann initiierten Neanderland Cups, der in seiner Gesamtwertung die traditionellen Laufveranstaltungen im Kreis Mettmann miteinander vereint.

Neandertallauf
18. März, ab 10 Uhr
Treffpunkt: TSV-Zentrum, Sedentaler Straße 105
Anmeldung nur noch heute, online, auf www.neandertallauf.com