| 14.00 Uhr

Streebasketball-Tour macht Halt in Hochdahl

Streebasketball-Tour macht Halt in Hochdahl
FOTO: nic
Hochdahl. (nic) In den 90er Jahren hatte Streetbasketball definitiv seine Hochphase. Kaum ein Teenager lief ohne Basketball durch die Straßen und warf irgendwo mit Freunden ein paar Körbe. 1994 war deshalb die Geburtsstunde der NRW-Streetbasketball-Tour.

Ins Leben gerufen vom Westdeutschen Basketball-Verband und seinen Partner. 2018 wird nun die 25. Auflage gefeiert und die Aufnahme des 3 gegen 3-Wettbewerbs bei den Olympischen Spielen. Die Jubiläumstour findet noch bis zum 7. Juli in insgesamt 16 verschiedenen Städten in Nordrhein-Westfalen statt. Gespielt wird drei gegen drei auf einen Korb in zehn unterschiedlichen Altersklassen. Auch Erkrath bildet einen Spielort.

Am 26. Juni, ab 14 Uhr, macht die Streetbasketball-Tour Halt am Gymnasium Hochdahl an der Rankestraße. Ausrichter sind hier der Kreissportbund Mettmann zusammen mit dem Gymnasium Hochdahl, der Stadt Erkrath und der Regionaldirektion Mettmann der AOK Rheinland/Hamburg. Wer mitspielen möchte, kann sich unter www.nrw-tour.de anmelden. Dort gibt es auch weitere Infos. Die Startgebühr beträgt 16 Euro pro Team. Teams, die sich erst am Spieltag anmelden, zahlen 20 Euro. Als Gegenwert erhält jeder Spieler das aktuelle NRW-Tourshirt und Getränkemarken.

Auf die Gewinnerteams warten Preise der Firmen "Spalding" und "Molten". Unter allen Jugendlichen wird zusätzlich ein Basketball-Camp-Aufenthalt am Schloss Hagerhof verlost. Das große Finale findet am 7. Juli in Recklinghausen, Campus Vest statt.