| 12.38 Uhr

Fußballfest an der Grünstraße: Kreisliga A-Premiere mit Rhenania Hochdahl und SSV Erkrath

Erkrath. Am kommenden Wochenende startet die Kreisliga A Düsseldorf in die Punktspiel-Saison. Schauplatz der  offiziellen Eröffnung ist am Samstag der Sportplatz an der Grünstraße in Hochdahl.

Um 17 Uhr erwartet der gastgebende SC Rhenania den Nachbarn SSV Erkrath. "Wir freuen uns, dass der Fußballkreis Düsseldorf in diesem Jahr das Eröffnungsspiel nach Hochdahl vergeben hat. Wir alle hoffen auf einen tollen Fußballtag und viele Zuschauer", betont Peter Knitsch. Der 1. Vorsitzende des SCR und seine zahlreichen Mitstreiter haben nicht nur ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, sondern werden die Fußballfans auch ausreichend mit kühlen Getränken und Spezialitäten vom Grill versorgen. Das Fußballfest in Trills beginnt um 12 Uhr mit einem Kurzturnier für Alt-Herren-Mannschaften, an dem der SCR, der SC Unterbach, Agon 08 Düsseldorf und Rote Erde Hochdahl teilnehmen. Anschließend (15 Uhr) spielen die 2. Mannschaften der Hochdahler und des SSV Erkrath gegeneinander, ehe dann um 17 Uhr der Anpfiff zum mit Spannung erwarteten Kreisliga A-Auftakt erfolgt.

Die Hochdahler stimmten sich mit dem 0:0 gegen den Remscheider A-Kreisligisten Hastener TV und dem 5:1-Sieg gegen Sportring Eller auf das erste Meisterschaftsspiel ein. "Wir freuen uns, dass es jetzt endlich losgeht und das in einem ganz besonderen Rahmen. Beim SSV herrscht wohl noch eine gewisse Aufstiegseuphorie, dazu stehen wir einem eingespielten Team gegenüber. Unsere neuformierte Mannschaft geht dennoch mit einer großen Portion Begeisterung und Selbstvertrauen in dieses erste Pflichtspiel", betonte Hochdahls neuer Trainer Ralf Schranner. Dessen Kollege Michael Steinke sagte im Vorfeld: "Wir hatten eine gute Vorbereitung und können personell aus dem Vollen schöpfen. Unsere teils überzeugend herausgespielten Siege aus den Vorbereitung sind jetzt allerdings nicht wichtig. Am Samstag kommt es drauf an. Rhenania ist ein etablierter A-Kreisligist, aber wir wollen dort eine gute Leistung abliefern und ein positives Ergebnis mit nach Haus nehmen."

Bei der Kreisliga A-Premiere in Hochdahl werden zweifellos auch einige "Kiebitze" des SC Unterbach mit dabei sein. Der SCU trifft in seinem ersten Punktspiel am Sonntag um 15 Uhr in der Reinhart-Hymmen-Kampfbahn auf TuS Gerresheim. Zweifellos eine Herkulesaufgabe, gelten die Gäste, Tabellendritter der abgelaufenen Spielzeit hinter den Aufsteigern Ratingen 04/19 II und Sparta Bilk, doch allenthalben als Aufstiegskandidat Nummer eins.

Das Team von Chefcoach Ibo Cöl, der zum Meisterschaftsauftakt allerdings in einem bereits vor der Verpflichtung beim SCU abgeschlossenen Urlaub weilt und von seinen Co-Trainern Günter Dembski und Ciro del Polito vertreten wird, ging in seinen zwei letzten Vorbereitungsspielen so richtig auf Torjagd. B-Kreisligist Mettmann Sport wurde mit 9:0 abgefertigt. Am Sonntag stand nach der Partie gegen VfB Marathon Remscheid (ebenfalls Kreisliga A) ein 5:0 (0:0)-Sieg. Einer etwas zäh verlaufenen ersten Halbzeit, folgte nach dem Seitenwechsel eine Leistungssteigerung. Tobias Schössler (57.), Jerome Wilbath (63.), David Eberle (78.), Jan Niklas Roller (85.) und Sven Gehrmann (90.) sorgten für einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Das alles ist indes vor dem Anpfiff am Sonntag Schnee von gestern. "Wo das Tor steht, haben unsere Jungs haben in der Vorbereitung nachdrücklich gezeigt. Gerresheim ist personell stark besetzt, gilt sicherlich auch als Favorit. Andererseits ist unsere Mannschaft gut drauf, verfügt über gesundes Selbstvertrauen und wird es dem Titelkandidaten schwer machen", strahlt Unterbachs Fußball-Abteilungsleiter Jörg Spanihel gedämpften Optimismus aus.