| 09.18 Uhr

„neanderland cup“ läuft auf vollen Touren

Kreis. Auf Initiative des Kreises Mettmann richten die Sportvereine in den kreisangehörigen Städten für alle Laufbegeisterten im neanderland in diesem Jahr nun schon zum vierten Mal den "neanderland cup" aus.

 

Die Laufserie besteht aus den traditionellen Läufen der Vereine, die am Ende zu einer Cup-Wertung zusammengefasst werden. Insgesamt zehn Läufe stehen bis September auf dem Programm. Wer mindestens fünf davon absolviert, läuft damit automatisch mit um den neanderland cup. Wer an mehr als fünf Läufen teilnimmt, kommt mit seinen fünf besten Platzierungen in die Cup-Wertung.

Nachdem im Januar und Februar mit der Winterlaufserie der Hildener Allgemeinen Turnerschaft die ersten drei Läufe bereits abgehakt werden konnten, steht jetzt am 18. März der von den Erkrather Vereinen organisierte Neandertallauf auf dem Plan. Es folgen am 1. Mai der Mettmanner Bachlauf, am 10. Mai der Schweinelauf in Wülfrath, am 15. Juni der Gänseliesellauf in Monheim und am 29. Juni der Sparkassen-Mittsommernachtslauf in Langenfeld. Nach den Sommerferien bilden dann der Panoramaradweglauf Heiligenhaus am 8. September und den Hildanus-Lauf in Hilden am 16. September den Abschluss der Serie.

Anmeldungen zu den Läufen nehmen die jeweiligen Vereine entgegen. Alle Informationen dazu finden sich auf der Homepage des Kreises unter www.kreis-mettmann.de (Suchbegriff "neanderland cup"). Dort kann man sich auch jederzeit einen Überblick über die aktuellen Cup-Platzierungen verschaffen.

Sieben Läufe stehen noch aus, das heißt, es lohnt sich auch jetzt noch, in die Laufserie einzusteigen und die fünf besten Ergebnisse in die Cup-Wertung einzubringen.

Am Ende gibt es die verdiente Belohnung: Urkunden für alle Cup-Teilnehmer sowie Prämien für die jeweils drei bestplatzierten Frauen und Männer.