| 16.31 Uhr

Seminarreihe der Lott-Jonn-Initiative
Erzieher lernen Hilfsangebote des Kreises kennen

Seminarreihe der Lott-Jonn-Initiative: Erzieher lernen Hilfsangebote des Kreises kennen
Referenten Frau Nowak und Herr Dr. Hipp mit den Teilnehmerinnen aus 2018. FOTO: Kreis Mettmann
Kreis. Seit Jahren ist ein Anstieg von Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern zu beobachten. Diese Kinder benötigen häufig viel Aufmerksamkeit, um sich gut weiter zu entwickeln. Dies können die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas nur leisten, wenn sie selbst seelisch gefestigt sind.

Vor diesem Hintergrund nahmen in den vergangenen Wochen 16 Erzieherinnen aus Kitas kreisweit an einem Seminar zum Thema "Seelische Gesundheit" teil. Die Seminarreihe der Lott-Jonn-Initiative Kinder- und Jugendgesundheit des Kreisgesundheitsamtes fand bereits zum achten Mal statt. Die Seminarteilnehmer beschäftigten sich an fünf Tagen unter anderem mit persönlichen Stressfaktoren im Kita-Alltag und Strategien zur Problemlösung, um die emotionale Ausgeglichenheit zu fördern. Weitere Schwerpunkte waren die Bedeutung von frühen Bindungserfahrungen für eine gesunde Entwicklung, psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Erwachsenen sowie der Umgang mit schwierigen Situationen. Im Blickpunkt standen zudem der kollegiale Austausch, die Kommunikation mit Eltern sowie Hilfsangebote im Kreis Mettmann. Die Referenten boten einen gesunden Mix aus Theorie und Praxis. Die nächste Seminarreihe startet im Februar 2019. Fachkräfte aus Kitas im Kreis Mettmann können sich jetzt schon anmelden. Weitere Informationen sind unter Telefon 02104/99 2259 oder E-Mail v.noti@kreis-mettmann.de erhältlich.