| 11.15 Uhr

Verkehrsunfall nach internistischem Notfall in Hochdahl

Erkrath. Am Freitagnachmittag kam es in Hochdahl durch einen internistischen Notfall zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw.

Ein 61-jähriger Mettmanner befuhr gegen 16:03 Uhr mit seinem BMW die außerörtliche Bergische-Allee in Richtung Feldhof. Vermutlich in Folge eines internistischen Notfalls geriet er kurz hinter der Straße Trills nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den mittleren Grünstreifen und prallte anschließend mit geringer Geschwindigkeit mit dem entgegenkommenden Daimler eines 68-jährigen aus Mettmann zusammen. Dieser hatte die Situation erkannt und noch fast bis zum Stillstand abbremsen können.

Durch den 68-Jährigen und einer weiteren Zeugin konnte der 61-Jährige bewusstlos aus seinem Fahrzeug befreit werden. Durch die Zeugin und kurze Zeit später eintreffende Polizeikräfte wurden Reanimationsmaßnahmen bis zur Übergabe an die verständigten Rettungskräfte durchgeführt. Mittels Rettungswagen wurde der schwer verletzte 61-Jährige anschließend einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt.

Während der Unfallaufnahme wurde die Bergische Allee in Fahrtrichtung Hilden komplett gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von 900 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr