| 12.32 Uhr

Feuer- und Rettungswache bekommt langsam ein Gesicht
Startschuss für konkrete Planungen

Erkrath. Bürgermeister Christoph Schultz hat gestern die Aufträge für die Planung der neuen Feuer- und Rettungswache unterzeichnet – somit startet im neuen Jahr der konkrete Planungsprozess für den Neubau am Clever Feld.

Architekt und Feuerwehrfachplaner Markus Stark ist mit seinem Büro als "Sieger" aus dem fünf Monate dauernden, europaweiten Vergabeverfahren hervorgegangen. Mit seinem Team hat er bereits rund 100 Feuerwehrprojekte umgesetzt, wie etwa im Kreis Mettmann die Wachen in Langenfeld und Monheim.

Zusammen mit den Aufträgen an die Planer der Technischen Gebäudeausrüstung, des Tragwerkes und der Einsatzzentrale ist damit das Kernteam aufgestellt. Auch diese drei Büros bringen viel praktische Erfahrung mit und haben bereits zahlreiche Wachen erfolgreich realisiert. In der Planungsphase wird das Kernteam schrittweise um weitere zehn Fachplaner und Gutachter ergänzt. Im Rahmen einer Vorentwurfsplanung zeigen die Expertinnen und Experten zunächst verschiedene Lösungsmöglichkeiten auf und überprüfen die vorhandenen Kostenermittlungen.

Das Ergebnis wird dann einem externen Controlling unterzogen und zu den Sommerferien 2019 dem Ausschuss für Feuerwehrangelegenheiten präsentiert. Danach folgen die weiteren Planungsschritte.

Das Projekt ist weiterhin im vorgesehenen Zeitplan. Projektleiter Ulrich Werner ist zuversichtlich, nach etwa zweieinhalb Jahren Planungs- und Ausschreibungszeit im Frühjahr/Sommer 2021 mit den Bauarbeiten zu beginnen.