| 11.38 Uhr

Ruhige Silvesternacht für Feuerwehr und Rettungsdienst in Erkrath

Ruhige Silvesternacht für Feuerwehr und Rettungsdienst in Erkrath
FOTO: FW Erkrath
Erkrath. Die Silvesternacht von 2018 auf 2019 kann als sehr ruhig für die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Erkrath bezeichnet werden. Es kam glücklicherweise zu keinen größeren Bränden.

Lediglich jeweils eine Mülltonne an der Eisenstraße und an der Beckhauser Straße sowie ein Altkleidercontainer an der Adalbert-Stifter-Straße mussten durch die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache jeweils mit einem C-Rohr abgelöscht werden. Ehrenamtliche Einsatzkräfte brauchten nicht alarmiert werden, so dass diese den Jahreswechsel in Ruhe mit ihren Familien feiern konnten.

In der Silvesternacht mussten vier Patienten wegen zu hohem Alkoholgenuss vom Rettungsdienst behandelt werden. Drei Personen davon wurden ins Krankenhaus transportiert. Zwei Patienten verletzten sich beim Umgang mit Feuerwerkskörpern und wurden ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Insgesamt mussten in der 24 Stunden-Dienstschicht neun Krankentransporte, elf Rettungsdiensteinsätze und vier Feuerwehreinsätze gefahren werden. Die Freiwillige Feuerwehr Erkrath wünscht ein frohes, erfolgreiches und gesundes Jahr 2019!