| 13.24 Uhr

Jahresrevision im Neanderbad vom 11. Dezember bis 1. Januar
Neanderbad bleibt 22 Tage geschlossen

Erkrath. In der Zeit vom 11. Dezember bis zum 1. Januar bleibt das Neanderbad geschlossen. In dieser Zeit findet die Jahresrevision statt, in der das Bad gründlich gereinigt, ausgebessert und aufgefrischt wird.

Wie jedes Jahr erfolgt ein Austausch des Schwimmbeckenwassers. Die Becken werden zunächst entleert, grundgereinigt, desinfiziert und dann neu aufgefüllt. In den Sanitär- und Umkleidebereichen werden neben der Grundreinigung und Desinfektion auch die Rastersystemdecke ausgetauscht und das Lichtkonzept mit energiesparender LED-Technik erneuert.

Außerdem stehen Wartungsarbeiten an der Wasseraufbereitung, der Lüftung, der Heizungsanlage und dem BHKW sowie am Kassensystem an. Der TÜV wird unter anderem die Rutsche, die Notstromversorgung und die Sicherheitsbeleuchtung einer Prüfung unterziehen.

"Einen etwas größeren Aufwand bedarf es, alle Fenster und Rahmen von innen und außen zu reinigen und Reparaturarbeiten an der Dachkonstruktion durchzuführen", erklärt Till Eckers, Leiter des Neanderbades. "Während der diesjährigen Jahresrevision wird das Bad auch eine farbliche neue Gestaltung erhalten." Ab Dienstag, 2. Januar, ist das Neanderbad dann wieder geöffnet und wird in einem neuen Glanz erstrahlen.

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr