| 11.57 Uhr

MS-Treff verbringt sonniges Wochenende in Noordwijk

MS-Treff verbringt sonniges Wochenende in Noordwijk
Die Erkrather MS-Treff-Gruppe in Noordwijk. FOTO: privat
Erkrath. Bilderbuchwetter für den MS-Treff Erkrath, der dieses Jahr zum bereits achten Mal zu einem langen Wochenende nach Noordwijk aufbrach.

(tb) Die insgesamt 25 Multiple Sklerose-Betroffenen der "Selbsthilfegruppe MS-Treff Erkrath" sowie fünf Begleiter erlebten in der ersten Ferienwoche ein sonniges Wochenende an der holländischen Küste. Zwei Tage am Stück nicht an die Erkrankung Multiple Sklerose denken und die Seele baumeln zu lassen, ist für die Vielzahl der Reisenden keine Selbstverständlichkeit. Auch wenn die Vorbereitungen stets mit großen Herausforderung verbunden sind, so lohnt sich das sonnige Ergebnis für die muntere Truppe doch jährlich. Hilfsmittel, wie elektrischer Heber, konnten problemlos bei einem Sanitätshaus vor Ort geordert werden. Und auch der Hinweg war, dank bester Organisation, kein Problem. Fahrgemeinschaften wurden gebildet, Rollstühle und Rollatoren auf die einzelnen Fahrzeuge verteilt und der seit Jahren treue Kleinbusfahrer "Manfred" transportierte die Reisegäste, die sich auf Grund der Erkrankung nicht umsetzen ließen.

Gleich zwei verschiedene Hotels wurden, den Bedürfnissen der MS- Erkrankten entsprechend, angemietet. Zum gemeinsamen Frühstück kam die lebenslustige Truppe täglich zusammen. "Zerstreuung fand man in den zahlreichen Strandpavillons, in denen man bei einem Drink eine superschöne Aussicht auf die Nordsee hatte. Oder bei einem Bummel durch das schöne Städtchen Noordwijk", erinnert sich das Organisationspaar Marion und Timo Kremerius.
Das Gefühl mit den Füßen den Sand zu berühren oder in Meerwasser zu tauchen, konnte von jedem Reisenden auf ganz eigene Weise erlebt werden.