| 14.00 Uhr

IG Erkrath wählt neuen Vorstand

IG Erkrath wählt neuen Vorstand
Der teilweise neue IG Erkrath Vorstand: Beisitzerin Birgit Winandy, Gabi Cüppers, Vorsitzender Wolfgang Cüppers, Beisitzer Ralf Buchholz, zweiter Vorsitzender Guido Bach sowie Schriftführerin Tanja Bamme (v.li.). FOTO: tb
Erkrath. 2017 war ein ereignisreiches Jahr für die Interessengemeinschaft Erkrath. In einem kurzweiligen Rückblick erinnerte Vereinsvorstand Wolfgang Cüppers während der vergangenen Mitgliederversammlung an die etlichen Aktionen, die von den Mitgliedern begleitet und veranstaltet wurden.

(tb) Nicht nur bei der zurückliegenden Karnevalssaison war die IG Erkrath mit einem eigenen Mottowagen auf den Straßenzügen vertreten, auch die Närrische Markthalle fand dank des Einsatzes der engagierten Ehrenamtler statt. "Zudem haben wir uns am Benefiz- Sommerfest der Großen Erkrather KG beteiligt und Erkrather Ortsschilder zur Versteigerung freigegeben. In diesem Zuge konnten 290 Euro zu Gunsten des Hochdahler Franziskus Hospizes gesammelt werden", erinnert sich der erste Vorsitzende. Als neues Ehrenmitglied hieß der Vorstand Künstler Ralf Buchholz willkommen. Dieser zeichnete sich in den vergangenen Jahren durch künstlerisches Engagement bei zahlreichen Aktionen der IG Erkrath aus.

Im Zuge der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vereinsvorstand gewählt. Wolfgang Cüppers bleibt weiterhin im Amt und wird durch seinen langjährigen Stellvertreter Guido Bach unterstützt. Auch Kassenwartin Gabi Cüppers bleibt ihrem Vereinsvorstand treu. Nach zehn Jahren verabschiedete sich Schriftführer Christian Seidel. Dieser gab sein Amt vertrauensvoll in die Hände von Lokal Anzeiger-Mitarbeiterin Tanja Bamme. Für die Posten der Beisitzer, die in der Vergangenheit bisher freiblieben, haben sich Ralf Buchholz und Birgit Winandy aufstellen lassen. Die anwesenden Mitglieder wählten die neuen Vorstandsmitglieder einstimmig.

Mit einer motivierten Vorstandsriege wagte Wolfgang Cüppers einen Blick in die Zukunft. Besonders in der Realisierung der künftigen Närrischen Markthallen sieht der Vorsitzende ein großes Problem. "Die Kosten für solche Veranstaltungen werden immer teurer und sind irgendwann ohne ausreichend Sponsorengelder nicht mehr zu stemmen", ist sich Cüppers sicher und hofft auf Unterstützung von engagierten Unternehmen, die das närrische Treiben künftig finanziell begleiten. Erfreulicher die Nachricht einer bevorstehenden Baumspende. Demnach darf sich die Carl- Fuhlrott Schule zeitnah über einen neuen Apfelbaum freuen, der als Ergänzung zum bereits erhaltenden Korbinian Apfelbaum gepflanzt werden soll. "Die BmU hatte der Schule anlässlich des Reformationsjubiläums den Baum geschenkt, der nur durch die Pflanzung eines weiteren Apfelbaums Früchte tragen kann. Wir möchten den Schülern gerne die Freude bereiten und einen weiteren Baum spenden."

Zudem möchten sich die Mitglieder um die Mahnstätte an der Max-Planck Straße kümmern. "Die Holzkreuze müssen repariert und neu gestrichen werden. Das Mahnmal bietet derzeit einen trostlosen Anblick", ist sich Wolfgang Cüppers sicher. Als langgehegten Wunsch äußerte der Vorsitzende abschließend, in absehbarer Zukunft einen Kreisverkehr künstlerisch gestalten zu wollen. "Wir planen schon länger, einen städtischen Kreisverkehr als IG Erkrath zu gestalten. Mit der Schaffung eines neuen Kreisels an der Kreuzstraße Ecke Beethovenstraße könnte sich für uns endlich die Möglichkeit dieser Gestaltung bieten", so Cüppers abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr