| 12.32 Uhr

Führerschein beschlagnahmt

Führerschein beschlagnahmt
FOTO: Kreispolizei Mettmann
Erkrath. Gestern Abend kam einem 31-jährigen Mercedes-Fahrer auf der Straße "Kemperdick" in Erkrath, in Höhe des Landgasthauses, ein grauer Honda auf seiner Fahrspur entgegen.

Da der Honda keine Anstalten machte anzuhalten, stoppte der 31-Jährige seine Fahrt, und machte per Lichthupe die Fahrerin auf die Situation aufmerksam. Die Frau hielt daraufhin ihren Pkw an und wendete. Dabei kollidierte sie beim Vor- und Zurücksetzen diverse Male mit den auf beiden Seiten befindlichen Bordsteinen. Der aufmerksame Zeuge informierte daraufhin die Polizei.

Er folgte der Honda-Fahrerin, die die Strecke in auffälligen Schlangenlinien zurücklegte, bis zur Willbecker Straße. Dort wurde der Pkw schließlich von der Polizei angehalten und die 76-jährige Fahrerin kontrolliert. Die Seniorin, die augenscheinlich unter körperlichen Gebrechen litt, stand weder unter dem Einfluss von Alkohol noch von Drogen. An ihrem Honda fanden die Beamten mehrere frische Unfallschäden im Bereich der vorderen linken Fahrzeugseite sowie der hinteren rechten Fahrzeugseite. Wo und wie diese entstanden sind, ist derzeit noch Bestandteil der Ermittlungen. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein der 76-Jährigen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr