| 12.49 Uhr

FrauKe besucht Fotoausstellung

FrauKe besucht Fotoausstellung
Zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten Annegret Pollmann besuchten 30 interessierte Erkratherinnen Anfang August die Ausstellung der Fotografin Nina Mickiewicz. FOTO: Stadt Erkrath
Erkrath. 30 interessierte Teilnehmerinnen des Erkrather Frauenforums FrauKe (Frauen und Kennenlernen) haben mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Erkrath, Annegret Pollmann, die Fotoausstellung "Vielfalt der Schönheit" von Nina Mickiewicz besucht.

Im "Neandertal No.1" erläuterte die Fotografin kurz ihre Arbeit an dem außergewöhnlichen Projekt. Die Teilnehmerinnen waren begeistert von den großformatigen Schwarz-Weiß-Fotos: 30 Frauen jeden Alters ließen sich offen, selbstbewusst und ausdrucksstark ablichten – ohne Retusche, nicht makellos und auch mit Handicap. Alle Portraitierten, ob jung oder alt, zeigten ganz individuell, dass sie zu ihrem Körper stehen und es neben dem äußeren Schein auf ganz andere Werte im Leben ankommt. Diese authentischen und lebensbejahenden Frauenportraits, kombiniert mit Text zur jeweiligen Biografie und den Beweggründen der Frauen, an dem Projekt teilzunehmen, sollen allen Frauen und Mädchen Mut machen, sich nicht länger dem gegenwärtigen Schönheitswahn und Körperkult unterzuordnen. Bei der anschließenden Diskussion mit Nina Mickiewicz entstand ein intensiver Austausch über die portraitierten Frauen, das eigene Körpergefühl, den heutigen Diätwahn und grundsätzlichen Fragen zu einem positiven Lebensgefühl.

Angesichts der Tatsache, dass der gesellschaftliche und mediale Druck auf junge Mädchen und Frauen stark zugenommen hat und es einen wachsenden Markt der "Körperoptimierung" gibt, ist es nicht verwunderlich, dass auch die Zahl der Essstörungen alarmierend zugenommen hat. Laut dem Robert Koch-Institut gehören Magersucht und Ess-Brech-Süchte mittlerweile zu den häufigsten chronischen Gesundheitsproblemen bei Mädchen im Kindes- und Jugendalter: Jedes dritte normalgewichtige Mädchen hält sich bereits für zu dick. Annegret Pollmann dankte der Fotografin daher auch für ihr Engagement als Gegenpol zur gesundheitsschädigenden gesellschaftlichen Entwicklung. Beratungsanfragen zu Hilfe und Unterstützung, Adressen von therapeutischen Einzel- und Gruppenangeboten für essgestörte Mädchen und Frauen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erkrath, Annegret Pollmann, gerne unter 0211/24071021 oder per E-Mail an annegret.pollmann@erkrath.de entgegen.

Die Fotoausstellung "Vielfalt der Schönheit" ist noch bis zum 7. September im Neandertal No.1 nach Absprache mit der Fotografin unter nm@ninagraphie.de zu besichtigen. Das nächste öffentliche und kostenlose Erkrather Frauenforum Frauke findet am 12. September um 19.30 Uhr im Frankenheim-Saal des Kaiserhofes, Bahnstraße 4, 40699 Erkrath statt. Dr. Saskia Schottelius hält eine interaktive Lesung zu ihrem neuen Buch: "DO – Der Weg zur inneren Meisterin, Achtsamkeit in Sprache und Bewegung". Interessierte Erkratherinnen sind herzlich willkommen.