| 13.21 Uhr

Grüne kritisieren Kostenexplosion
"Feuerwache am Cleverfeld schon jetzt mehr als doppelt so teuer wie geschätzt"

Erkrath. "Nun ist es offiziell - die Kosten für die geplante neue Feuerwache auf dem unter Naturschutz stehenden Gelände am Cleverfeld in Alt-Hochdahl explodieren", so Bündnis90/Die Grünen.

Peter Knitsch, Sprecher des Ortsverbands der Grünen, schreibt: "Verwaltung und Bürgermeister Christoph Schultz müssen eingestehen, dass sie selbst inzwischen von Baukosten in Höhe von über 30 Millionen Euro ausgehen. Innerhalb von nur vier Jahren haben sich die Kosten damit mehr als verdoppelt: Zu Beginn der Planungen 2013 ging die Verwaltung von ca. 13 Mio. Euro aus, 2015 ergab eine vorläufige Berechnung ca. 20 Mio. Euro, nun sind es bereits 30 Mio. Euro."

Laut Knitsch sei ein Ende noch gar nicht absehbar, denn auch diese Summe basiere lediglich auf Schätzungen und beinhalte nicht einmal alle Gewerke. Bündnis 90/Die Grünen halten das Festhalten von Verwaltung und  Ratsmehrheit an den bisherigen Planungen auch nach Bekanntwerden der neuen Kostenprognose, die mehrere Wochen geheim gehalten wurde, für unverantwortlich.

Peter Knitsch: "30 Mio. Euro für die Feuerwache würden bedeuten, dass sich die Schulden der Stadt für Investitionen auf einen Schlag fast verdoppeln und für die ebenfalls dringend notwendige Sanierung etwa von  Schulen, Kindergärten, Sportanlagen und vielem mehr über Jahre hinweg kaum noch Mittel zur Verfügung stehen werden". Die Grünen befürchten, dass die tatsächlichen Kosten noch wesentlich höher liegen werden.

"Die konkrete Ausschreibung und Auftragsvergabe soll frühestens 2019 erfolgen und die Feuerwache wäre beileibe nicht das erste Bauvorhaben der Stadt, bei denen die tatsächlichen Kosten weit über den vorher prognostizierten liegen würden", so Knitsch. Dabei ginge es nach Auffassung der Grünen günstiger: Die neue Feuerwache in  Monheim, die von Umfang und Größe der in Hochdahl vergleichbar ist und zurzeit im laufenden Betrieb auf dem Gelände der bestehenden Feuerwache neu gebaut wird, koste lediglich 21 Mio. Euro. Die Mehrkosten in Erkrath resultierten nach Einschätzung der Grünen vor allem aus der schwierigen Grundstückssituation am Cleverfeld - die Fläche stehe unter Naturschutz, weise unter anderem eine schwierige Topographie und Erschließungssituation auf und mache aufwendige Lärmschutzmaßnahmen wegen der unmittelbaren Wohnbebauung notwendig.

Peter Knitsch: "Wir haben den Neubau der Feuerwache auf einer unter Naturschutz stehenden Fläche von Anfang an abgelehnt und eine Errichtung am jetzigen Standort befürwortet. Dies wäre nach unserer Auffassung nicht nur aus ökologischen Gründen vernünftig, sondern auch finanziell erheblich günstiger und zudem schneller zu realisieren. Spätestens nach der aktuellen Kostenschätzung wäre es höchste Zeit für ein Umdenken auch bei Verwaltungsspitze und Ratsmehrheit!"