| 11.49 Uhr

Erkrather Maifest mit Sonne satt

Maifest der Ercroder Jonges
Maifest der Ercroder Jonges FOTO: tb
Alt-Erkrath. Das Maifest der Ercroder Jonges 1982 e.V. ist ein echtes Traditionsereignis für Bürger. Fanden die ersten Feste noch klassischerweise auf Bauernhöfen statt, hat sich die Feierlichkeit seit drei Jahren auf den Schulhof der Bavierschule in Alt-Erkrath verlagert.

(tb) Man könnte meinen, die knapp 150 Mitglieder haben einen direkten Draht zu Petrus, denn auch in diesem Jahr durften sich die Besucher wie bereits zu den vergangenen Maifesten auf strahlenden Sonnenschein und sommerliche Temperaturen freuen. Neben dem geselligen Miteinander warteten etliche Aktionen auf die zahlreichen Gäste. Dabei kamen besonders die Kleinsten dank zwei großer Hüpfburgen, einem Zauberer, einer Slush- Eismaschine sowie der Möglichkeit, individuelle Muttertaggeschenke zu basteln, voll auf ihre Kosten. Wie bereits im Vorjahr wartete ein Planwagen darauf, Interessierte in einer gut 15minütigen Rundfahrt durch Erkrath zu kutschieren. "Den Planwagen haben wir im Vorjahr von den Närrischen Schmetterlingen Düsseldorf geschenkt bekommen. Mit dem Vorstandsmitglied Kurt Fenn besteht seit Jahren eine enge Freundschaft und wir helfen uns bei Feierlichkeiten gegenseitig aus", erklärt Jörg Albert. Der erste Vorsitzende weiß zudem, dass ohne engagierten Helfern solche Feste nicht zu stemmen wären. "Allein bei dem Maifest sind gut 20 Mitglieder aktiv an der Realisierung beschäftigt. Ein großer Dank geht zudem an all unsere Damen, die ebenfalls tatkräftige Unterstützung bieten."

Ein weiterer Partner der Ercroder Jonges stellt seit Jahren das Eventunternehmen Celuma dar. Dieses sorgte nicht nur für die komplette Beschallung des Platzes, sondern stellte auch Bühne, Hüpfburgen und Eismaschine. "Das Maifest ist für uns eine Herzensangelegenheit und der Startschuss in die Sommersaison", verraten die Vorstandsmitglieder. Für Ingeborg Albert bietet das Maifest eine ganz andere Plattform. Die fidele Pensionärin feiert gemeinsam mit etlichen Freunden ihren 80. Geburtstag auf dem Schulgelände und freut sich über einen persönlichen Geburtstagsgruß von Bürgermeister Christoph Schultz.

Dabei ist das Maifest nicht die einzige Großveranstaltung, die von dem gemeinnützigen Verein jährlich gestemmt wird. Am 4. und 5. August laden die Mitglieder erneut zum Brückenfest nach Haus Brück ein. "Das Fest hat den Besuchern dank seinem traditionellen Charakter sehr gut gefallen. Daher möchten wir in diesem Jahr eine Wiederholung realisieren", verrät Schriftführer Boris Nicolic. Die Einnahmen des vergangenen Brückenfestes kamen sowohl dem Verein, als auch der örtlichen Feuerwehr sowie den Pfadfindern zu Gute. Letztere nahmen ihren Scheck in Höhe von 335 Euro beim Maifest entgegen. "Wir möchten uns mit unseren Festen nicht bereichern. Unser Verein setzt sich für den Erhalt von Denkmälern ein. Wir wollen mit den Feierlichkeiten der Bürgerschaft etwas zurückgeben und das Miteinander fördern", sind sich die Initiatoren abschließend sicher. Näheres zum Verein unter www.ercroder-jonges.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr