| 14.32 Uhr

Bürgerversammlung zum Neubau des Autobahnkreuzes Hilden

Erkrath. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW und die Stadt Erkrath laden am 19. Februar, ab 19 Uhr, alle interessierten Bürger zur Öffentlichkeitsbeteiligung in das Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105 bis 107, ein.

Im Rahmen dieser Öffentlichkeitsbeteiligung wird der Landesbetrieb Straßenbau NRW über den vorgesehenen Umfang der Arbeiten welche zum Neubau des Brückenbauwerks im Bereich des Autobahnkreuzes Hilden erforderlich werden, informieren. Das Bestandsbauwerk AK Hilden überführt in Spannbetonbauweise die Bundesautobahn A 3 über die A 46. Dieses ist mittlerweile aufgrund von spannungsrisskorrosionsgefährdeten Spannstahl abgängig. Eine technisch und wirtschaftlich sinnvolle Instandsetzung ist nicht möglich. Für das Kreuzungsbauwerk AK Hilden ist daher ein Ersatzneubau erforderlich. Mit der Baumaßnahme soll im Herbst 2018 begonnen werden.

Im Rahmen des Bürgertermins soll daher ausführlich über die vorgesehenen Arbeiten informiert werden. Hierzu wird der Landesbetrieb Straßenbau NRW zu den einzelnen Fachthemen wie Straßen- und Brückenbau sowie Lärm- und Umweltauswirkungen, aber auch zu den vorgesehenen Baustellenführungen referieren. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW möchten Sie herzlich einladen im Nachgang zu den Präsentationen Fragen zu stellen und anschließend mit allen Beteiligten in die Diskussion einzusteigen.