| 13.07 Uhr

Ausstellung zum Ehrenamt

Ausstellung zum Ehrenamt
Nadine Leidig zieht ein positives Resümee zur Ehrenamtsausstellung in der Stadtbücherei in Hochdahl. FOTO: RG
Erkrath. Vier Wochen gastierte die Ausstellung zum Erkrather Ehrenamt in der Stadtbücherei in Hochdahl. Jetzt ist sie in die Stadtbücherei nach Alt-Erkrath umgezogen.

(RG) "Die Eröffnung war sehr gut besucht und in der ersten Woche kamen viele Besucher, die gezielt nach der Ausstellung fragten", blickt Nadine Leidig auf die Ausstellung zum Erkrather Ehrenamt zurück und ergänzt "Auch in den folgenden Wochen haben sich viele Besucher die Ausstellung angesehen."

Gerade zur Eröffnung fand ein reger Austausch zum Ehrenamt statt und besonders viele Menschen haben sich informiert. Darüber dürfte sich Joachim H., der sich bei der Ehrenamtsbörse engagiert, besonders gefreut haben. Auch er und sein Engagement sind in der Ausstellung dargestellt. Dort wünschte er sich vor allem, dass die Ehrenamtsbörse bekannter wird und mehr Menschen für ein Ehrenamt gewonnen werden können. Ein Whiteboard gab innerhalb der Ausstellung auch späteren Besuchern die Möglichkeit Anregungen und Fragen zu hinterlassen. Dort waren dann Stichworte, wie "mehr Werbung machen" oder "eine Adresse, an wen man sich wenden kann" zu lesen. Die Ehrenamtsbörse, die sich direkt um die Ecke ebenfalls im Bürgerhaus befindet, hat umgehend reagiert und Flyer sowohl am Whiteboard befestigt, als auch in der Stadtbücherei auf den Tischen ausgelegt.

Die Ausstellung selbst zeigt auf verschiedenen Tafeln in Bild und Wort beeindruckende Beispiele aus dem Erkrather Ehrenamt, unter denen natürlich die Ehrenamtsbörse und die Erfolgsgeschichte des Bürgerbusses nicht fehlen durften. Die Beschreibungen aktiver Ehrenamtler zu ihrem Tun und ihrer Motivation erlauben Einblicke, die Menschen, die sich für ein Ehrenamt interessieren, Orientierung bieten können. Die Möglichkeiten sich ehrenamtlich einzubringen, sind sehr vielfältig und richten sich nach der Zeit, die jeder dafür einsetzen kann und möchte. Viele Menschen zieht es mit dem Eintritt ins Rentenalter ins Ehrenamt, sowie Christel M., die über die dann eintretende Leere berichtet, die sie heute beim TSV zweimal wöchentlich füllt, indem sie mit Kindern kocht und backt. Gisela von M. gibt über die NeanderDiakonie Flüchtlingen Deutschunterricht und im TSV Nachhilfe für Schüler. Giuseppe M. und Maurice F. engagieren sich als Lageraufsicht und Fahrer bei der Erkrather Tafel, während Erika P. ihr Ehrenamt in der Sterbebegleitung im Franziskus Hospiz gefunden hat.

Wir haben hier nur einen Teil der Ehrenamtler genannt, die für die Ausstellung über ihr Ehrenamt und ihre Motivation berichtet haben. Der letzte Ausstellungstag in Hochdahl war am 4. November. Am 8. November um 16 Uhr ist in der Stadtbücherei im Kaiserhof in Alt-Erkrath Ausstellungseröffnung mit Bürgermeister Christoph Schultz. Bis einschließlich 4. Dezember sind die Einblicke ins Erkrather Ehrenamt im Kaiserhof noch möglich.

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr